KinderEck

Die Kindereck GmbH ist eine spezialisierte Einrichtung, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Autismus-Spektrumsstörung verstanden, toleriert und therapheutisch begleitet werden.

Unsere Häuser „Ich bin Ich“ und „Buntschatten“ bieten viel Freiraum und Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung. Sicherheit und Selbstvertrauen zu vermitteln, fachlich kompetent mit viel Empathie unsere Bewohner zu begleiten, das ist die Aufgabe unser fachlich ausgebildeten Mitarbeiter/innen.

Wir machen uns immer wieder bewusst, dass der Umgang miteinander die Atmosphäre und das Klima prägt, somit auch die Qualität der Arbeit und Zufriedenheit.

KinderEck

Leitbild:

Die Kindereck GmbH ist eine spezialisierte Einrichtung, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Autismus-Spektrumsstörung speziell begleitet, gestützt und gefördert werden. 

Jeder autistische Mensch ist wegen seiner Besonderheit auf Unterstützung, Verständnis und Wertschätzung angewiesen. Wir haben dies zu unserer Aufgabe gemacht.

Zielgruppe:

Zur Einrichtung Kindereck GmbH gehören zwei Häuser. Im Haus „Ich bin ich“ können 6 Kinder und Jugendliche mit der Diagnose Autismus ab 6 Jahren Aufnahme finden.
Im Haus „Buntschatten“ wohnen sechs junge Erwachsene in einer Wohngruppe.

Ausschlusskriterien:

Unsere Häuser sind nicht körperbehindertengerecht ausgestattet. Drogen- und Alkoholabhängige werden nicht aufgenommen.

Betreuungsleistungen:

Autistische Menschen benötigen bei allen Dingen des Alltags kompetente Führung und Unterstützung. Unsere Hilfe hängt im Wesentlichen davon ab, dass und wie die Eltern die therapeutische Leistung unterstützen können, denn sie stellen die wichtigsten Bezugspersonen für das autistische Kind dar.

Im Haus „Buntschatten“ lernen die jungen Erwachsenen die Selbstständigkeit und Selbstversorgung. Bei erkennbarer Eigenverantwortung ist die Unterbringung in die obere Etage vorgesehen.

Spezielle Leistungen:

Tages- und Handlungsabläufe werden durchstrukturiert und visuell (TEACCH-Programm) unterstützt.

Wir geben Hilfen wie: 

•Tages- und Handlungsabläufe als Struktur zu übernehmen

•Therapeutische Unterstützung bei Verhaltensproblemen

•Normen der sozialen Interaktion zu erkennen, andere Menschen zu tolerieren und das eigene Verhalten auf Aktivitäten der Gruppe abzustimmen

•Beim Erschließen von Bedeutungen und Verdeutlichen von Zusammenhängen

•Das Organisieren der Freizeitgestaltung, Aktivitäten und Tätigkeiten zu entwickeln, die nicht stereotyp, selbststimulatorisch oder zwanghaft sind

Mitarbeiter:

Für sechs Kinder und Jugendliche und sieben junge Erwachsene stehen ausreichend viele päd. Vollzeitfachkräfte zur Verfügung (Therapeutische Fachkräfte, Heil- und Autismuspädagogen, Autismus geschulte Erzieher sowie päd. Teilzeitkräfte). 

Räumliche Ausstattung:

Haus „Ich bin Ich“:

Die Unterbringung erfolgt auf einen Bauernhof, die Einzelzimmer befinden sich auf der oberen Etage. Die sanitäre Ausstattung besteht aus 2 Wannenbädern und 3 Duschbädern.

Die Heimeinrichtung ist ausgestattet mit einem großen Gruppenraum, Fernsehzimmer, Raum für Therapie, Gespräche, Computerspiele sowie einem Entspannungsraum.

Das Haus hat eine eigene Küche, die den Anforderungen für Gemeinschaftsverpflegung erfüllt und außerdem einen großen Garten, der viel Freiraum bietet. Alle Räume und Einrichtungen, insbesondere für Hauswirtschaft, Haustechnik, Spezialräume etc. entsprechen den Anforderungen der Betriebserlaubnis.

Das Haus „Buntschatten“:

Aus dem Haupthaus „Ich bin Ich“ hat sich im Laufe der Zeit das Haus „Buntschatten“ entwickelt, in dem die Kinder nach Erreichen des 18. Lebensjahres weiterhin als junge Erwachsene Förderung und Stützung erhalten können.
Die Einrichtung hat eine Gesamtgröße von 230 m². Für die jungen Erwachsenen stehen Einzelzimmer zur Verfügung, die diese individuell gestalten und einrichten können. Im oberen Bereich befinden sich 2 Bewohnerzimmer und ein zusätzliches Wohnzimmer mit einer kleinen Teeküche. Im unteren Bereich befinden sich 5 weitere Einzelzimmer, ein Wohnzimmer mit Fernseher, welches auch zur Einzelförderung genutzt wird. 
Die funktionsgerechten Gemeinschaftsräume stehen für gemeinsame Mahlzeiten, für musische und gymnastische Aktivitäten sowie für Spiel- und Bastelaktivitäten zur Verfügung. Auch dürfen die Bewohner den Computer im Büro benutzen, um bspw. Bewerbungen zu schreiben o. Ä.
Ein kleiner Garten am Haus bietet u.a. Platz für Schaukel, Trampolin und eine gemütliche Sitzecke.
Kreatives Werken, Töpfern und Holzarbeiten finden in der Werkstatt statt, in dem auch ein Töpferofen genutzt werden kann.

Qualitätssicherung:

Die Einrichtung führt Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und -sicherung durch. Dieses betrifft u. a.:

•Die Verantwortung der Leitung

•Die Leitbildentwicklung

•Die Zielentwicklung/Zielvereinbarung (Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität)

•Die Dokumentation

•Die Stellenbeschreibungen

•Die Brandschutzunterweisung

•Die Angebote Supervision und Fortbildungsveranstaltungen sollen in Anspruch genommen werden.